UNSERE VISION

4

MIETEN – EINE LÖSUNG FÜR DIE KREISLAUF­WIRTSCHAFT

In der EU werden zirka 3 Mrd. Tonnen Abfall pro Jahr erzeugt, 90 Mio. davon sind gefährliche Abfälle. Dies entspricht 6 Tonnen Abfall pro EU-Bürger. Diese Abfallmenge steigt, und OECD-Schätzungen zufolge könnte die EU im Jahr 2020 45 % mehr Abfall erzeugen als im Jahr 1990.

Dies zwingt uns, von der herkömmlichen „Take-Make-Waste“-Wirtschaft auf ein System umzusteigen, das mit unseren Ressourcen und unserer Umwelt im Einklang ist. Im Mittelpunkt dieses Konzepts steht die gesellschaftliche Verschiebung vom „Eigentum an Gütern“ zur „Nutzung von Gütern“.

In Richtung einer europäischen Kreislaufwirtschaft

Im Dezember 2015 verabschiedete die Europäische Kommission ein ehrgeiziges Paket zur Kreislaufwirtschaft, um den Übergang Europas zu einer Kreislaufwirtschaft zu fördern, die die globale Wettbewerbsfähigkeit steigern, das nachhaltige Wirtschaftswachstum ankurbeln und neue Arbeitsplatze schaffen wird. Die ERA begrüßt diese politische Initiative, da davon sowohl Umwelt als auch Wirtschaft profitieren werden. Gleichzeitig wird der Vermietbranche die Chance geboten, den europäischen Institutionen die Umweltvorteile des Vermietkonzepts und den Beitrag der Branche zur Kreislaufwirtschaft zu präsentieren.

Die drei Hauptvorteile der Gerätemiete

1 Gebrauchseffizienz

Vermietmaschinen und -geräte werden im Vergleich zu Maschinen und Geräten im Eigentum häufiger genutzt, was eine beträchtliche Menge an Ressourcen spart.

2 Einfluss auf die Konstruktion

Vermietunternehmen können eine bessere Beziehung zu den Herstellern knüpfen, um diese zu veranlassen, nachhaltigere Geräte zu konstruieren.

3 Hohe Betriebsstandardsigh 

Spezialisierte Vermieter sind in einer guten Position, um hohe Standards in Bezug auf Qualität, Instandhaltung und Betriebsrichtlinien zu setzen, was zu besseren Leistungen beispielsweise in puncto Energieeffizienz, Gesundheit und Sicherheit, Lärmreduzierung usw. führt.